Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Frauen (ASF)

Gruppenfoto des neugewählten Vorstands von links nach rechts: Jutta Haug (Kreisvorstand SPD Recklinghausen), Helga Drewuschewski, Nina Krüger, Margitta Opora, Bettina Willing, Cornelia Banski, Dana Figurski, Kira Bennarend, Esin Sanli, Bettina Weist (Bürgermeisterkandidatin SPD Gladbeck) – aufgenommen am 02.02.2020

Die Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Frauen (ASF) ist die Frauenorganisation der SPD Gladbeck. Die ASF hat die Gleichstellung von Frauen und Männern in Partei und Gesellschaft zum Ziel.

Vorstand der Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen (ASF) Gladbeck:

NINA KRÜGER

NINA KRÜGER

Vorsitzende

BIRGIT BUSCHKOWSKI

BIRGIT BUSCHKOWSKI

Stellv. Vorsitzende

BETTINA WILLING

BETTINA WILLING

Stellv. Vorsitzende

KIRA BENNAREND

KIRA BENNAREND

Schriftführerin

CORNELIA BANSKI

CORNELIA BANSKI

Beisitzerin

ESIN SANLI

ESIN SANLI

Beisitzerin

DANA FIGURSKI

DANA FIGURSKI

Beisitzerin

MARGITTA OPORA

MARGITTA OPORA

Beisitzerin

HELGA DREWUSCHEWSKI

HELGA DREWUSCHEWSKI

Beisitzerin

Wer ist die Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen (ASF) in Gladbeck?

Der ASF gehören automatisch alle weiblichen Mitglieder der SPD an – das sind in Gladbeck rund 388 Frauen (gut 42 Prozent der Gladbecker SPD-Mitglieder). Die ASF ist eine eigenständige Organisation, wie die Jusos, mit einem eigenen organisatorischen Aufbau – analog zum Aufbau der SPD – und sie fasst eigenständige Beschlüsse.

Was sind die Aufgaben der AsF?

  • Die ASF setzt sich für die Interessen und Forderungen der Frauen in der politischen Willensbildung der Partei zur Geltung zu bringen und die politische Mitarbeit der Frauen in der Partei so zu verstärken, dass die politische Willensbildung der Partei gleichermaßen von Männern und Frauen getragen wird.
  • Sie hat zur Aufgabe Frauen mit der Politik und den Zielen der Partei vertraut zu machen, zur Änderung des gesellschaftlichen Bewusstseins beizutragen und weitere Mitglieder zu gewinnen.
  • Auch setzt sich die ASF im Dialog mit Gewerkschaften, Verbänden, Organisationen und der deutschen und internationalen Frauenbewegung dafür ein, gemeinsame Forderungen zu entwickeln und durchzusetzen.

Kontakt:

Habt ihr Interesse oder Fragen? Wollt ihr Teil der ASF sein und euch mit anderen politisch interessierten Frauen austauschen?
Ruft gerne an unter 02043 / 22624 oder schreibt eine Mail an nina-krueger@outlook.com

 

Folgt uns auf Social Media:


Facebook                          –                            Instagram                         –                            Twitter

BEITRÄGE VON