Maskenpflicht in NRW

Ab Montag gilt NRW-weit und damit auch in Gladbeck die Maskenpflicht. “Es ist gut, dass nun eine einheitliche Regelung für ganz NRW genauso wie auch für unsere Nachbarländer – beispielsweise Rheinland-Pfalz, Niedersachen oder Hessen – getroffen wurde. Wir haben in Gladbeck schon am Montag dafür plädiert, dass eine solche Pflicht landesweit eingeführt wird. Die Landesregierung muss aber auch dabei helfen, dass ausreichend Masken zur Verfügung gestellt werden”, meint unser Landtagsabgeordnete und Landratskandidat Michael Hübner zu dem heute von der Landesregierung angekündigten Schritt. Ab Montag werde nun das Tragen von Mund-Nasen-Bedeckung wie beispielsweise Masken oder Schals beim Einkaufen und bei der Benutzung des öffentlichen Nahverkehrs Pflicht sein. Neben der konsequenten Einhaltung von Hygieneregeln und den gebotenen Abstandsregeln könne das Tragen von diesen sogenannten Alltagsmasken nach Experten-Auffassung gerade jetzt helfen, da auch in Gladbeck wieder viele Geschäfte im Einzelhandel öffnen. Das bestätigte auch der Chefarzt des Gladbecker St. Barbara-Hospitals Dr. Heinz-Dieter Oelmann in der Sitzung des Haupt- und Finanzausschuss der Stadt Gladbeck an diesem Montag. “Auch für mich ist das Tragen von Masken noch sehr befremdlich. Und klar sollte auch jedem sein: Eine Maske bietet keinen 100-Prozentigen Schutz. Aber sie kann ein Mittel sein, um die Ausbreitung des Corona-Virus zu verringern. So schaffen wir hoffentlich schneller den Schritt zurück in die Normalität, die nicht zuletzt für viele Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer so wichtig ist”, sagt Michael.