„Die Schulbaumaßnahmen sind wichtig und gut durchdacht!“

„Die vom Stadtplanungs- und Bauausschuss beschlossenen Schulbaumaßnahmen an vier Gladbecker Schulen sind wichtig und gut durchdacht“, so der SPD-Stadtverbandsvorsitzende Jens Bennarend und weiter sagt er: „Die vorgelegte, sehr gute Planung ist außerdem von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadt erstellt worden, das zeigt die hohe Qualität des Personals im eigenen Hause. Da eine Vergabe an Dritte für die Planung und die Ausschreibung bei den jetzt beschlossenen Schulbaumaßnahmen nicht nötig ist, spart das der Stadt auch noch obendrein eine Menge Kosten.“ Ein solches Vorgehen habe sich in der Vergangenheit schon bei den Sanierungen der Berufsschulen im Kreis oder beim Forum des Heisenbergs bewehrt.

Weiter führt Bennarend aus: „Die Erweiterungen der Mosaik-, Lamberti- und der Südparkschule dienen zur Sicherung und Optimierung des OGS-Angebotes, da Schulen dadruch immer mehr auch zu Lebensräumen für die Kinder und Jugendlichen werden. Daher sieht die Planung vielseitige Nutzungsmöglichkeiten vor, um den verschiedenen Ansprüchen eines modernen Schulbetriebs zu genügen. Auch die Erich-Kästner Realschule hat zusätzlichen Raumbedarf und erhält einen Erweiterungsbau in Modulbauweise. Der Schulausschuss hatte in seiner Sitzung vom 26.11.2018 den Raumbedarf an diesen Schulen festgestellt und die Verwaltung mit der Umsetzung beauftragt. Die CDU hatte die Erweiterungen zunächst im Schulausschuss abgelehnt.“

Die Stadt Gladbeck investiert insgesamt an den vier Schulen etwa 17 Mio. Euro. „Gut investierte Mittel zur Sicherung des Schulstandorts Gladbeck und in die Zukunft unserer Kinder“, meint Bennarend abschließend.