Michael Hübner (MdL) teilt mit:

„Einem Schornsteinfeger zu begegnen, bringt Glück. Deshalb überbrachten die Bezirksschornsteinfeger aus Gladbeck, Dorsten und Umgebung mir schon fast traditionell ihre Grüße zum neuen Jahr. Über die Glückbringer in klassischer „Kaminkehrer“-Montur freue ich mich sehr. Das ist mittlerweile eine schöne Tradition in meinem Wahlkreis in Dorsten und Gladbeck. Es ist auch immer eine gute Gelegenheit, um sich mit den Schornsteinfegern über den Alltag im Handwerk auszutauschen. Ein Thema, über das sich die „Glücksbringer in Schwarz“ mit mir ausgetauscht haben, war der Strukturwandel im Ruhrgebiet. Es ist witzig, dass man sich in Baden-Württemberg das Ruhrgebiet als abschreckendes Beispiel beim Thema Wasserstoff ausgesucht hat. Wir sind hier in der Wasserstoffindustrie heute schon dort, wo andere Regionen in Deutschland hinwollen: Nämlich an der Spitze. Ich bin mit den Handwerkern aus der Region einig, dass Wasserstoff im Wandel der Industrie im Ruhrgebiet und mit Blick auf den Klimawandel das große Zukunftsthema werden wird.“