Am Freitag, den 20.Oktober 2017 veranstaltet die Rosenhügeler SPD ab 17:30 Uhr eine bürgeroffene Mitgliederversammlung als „politischen Dämmerschoppen“ im Heinrich-Weidemeier-Haus am Dahlmannsweg.

Michael Gerdes (MdB) wird in seinem Bericht aus Berlin der Frage nachgehen, was die Bürgerinnen und Bürger von der neuen Jamaika-Koalition zu erwarten oder nicht zu erwarten haben. Kann diese Koalition, dessen politische Bandbreite von rechts-konservativ (CSU) über marktradikal (FDP) bis zu ökofundamental (Grüne) reicht, wirklich funktionieren? Oder werden wir politischen Stillstand erleben, weil sich diese diametral entgegengesetzten Haltungen ausbremsen und zu ständigen Grabenkämpfen der Ränder führen? Ebenso wird Gerdes über seine ersten Eindrücke von der rechtsradikalen AfD im Deutschen Bundestag berichten.

Nach dem sehr schlechten Abschneiden der SPD bei der Bundestagswahl interessiert natürlich auch brennend die Frage, wie es um die Neuaufstellung der SPD bestellt ist und wie die SPD zukünftig die Vision von einer Gesellschaft des demokratischen Sozialismus vermitteln will.

Im Anschluss an die Versammlung besteht die Gelegenheit, bei einem zünftigen Grünkohlessen und gekühlten Getränken, den Abend ausklingen zu lassen und mit den Rosenhügeler Ratsvertretern Christiane Dunkel und Ulrich Unland ins Gespräch zu kommen. Alle Rosenhügelerinnen und Rosenhügeler sind recht herzlich eingeladen.