Die Butendorfer SPD hatte Herrn Stadtbaurat Dr. Volker Kreuzer eine Anfrage bezüglich des schlechten Erhaltungszustandes der Diepenbrockstraße gestellt. Die kürzlich eingegangene Antwort ist sehr erfreulich für die Butendorfer.

Dr. Kreuzer schreibt, dass nach dem aktuellen Start der Fahrbahninstandsetzung in der Dorstener Straße als nächstes Projekt die Diepenbrockstraße, zunächst in dem Abschnitt von Horster Straße bis Moltkebahn, in Angriff genommen werde. Der Teilabschnitt ab Phönixstraße werde danach im Zusammenhang mit der Erschließung des Baugebietes Phönix-/ Eichendorffstraße erfolgen.

„Diese Nachricht ist für alle Anwohner/innen die in diesem Butendorfer Quartier leben  höchst erfreulich. Ich gehe davon aus, dass die Baumaßnahme noch in diesem Jahr zumindest angefangen wird“, so Michael Hübner (MdL), Ortsvereinsvorsitzender.