Pressemitteilung der Rosenhügeler SPD zur CDU-Kampagne über Schrottimmobilien:

Flugblatt der CDU Gladbeck

Auf der letzten Vorstandssitzung der Rosenhügeler SPD waren die Genossinnen und Genossen aus dem Gladbecker Süden sehr verärgert über die Kampagne der CDU über Gladbecker Schrottimmobilien. Die CDU hat in einer Innenstadtaktion Flugblätter verteilt, in denen es heißt: „Wir bauen eine neue Stadt (Zitat Bürgermeister Ulrich Roland) – …seit über 14 Jahren… – Nichts passiert!“ Unter anderem auch mit einem Foto des Hochhauses an der Lützenkampstr.162. Das Flugblatt ist im Übrigen auch auf der Homepage der Gladbecker CDU zu sehen.

Hierzu teilt der Vorsitzende der Rosenhügeler SPD, Andi Dunkel folgendes mit:

„Die Gladbecker CDU verbreitet damit Fake-News. Die Häuser an der Lützenkampstraße in Rosenhügel wurden mittlerweile saniert. Das hinterliegende Haus wurde bereits vor etwa einem dreiviertel Jahr bezogen. Das Haus zur Straße hin wird seit gut einem Monat bezogen. Hier zeigt sich einmal mehr, dass die Gladbecker CDU über keinerlei Informationen aus den Stadtteilen verfügt und sie nicht mehr weiß, was Stand der Dinge ist. Sie schafft es nicht einmal mehr, die von ihr verbreitete Propaganda auf Herz und Nieren zu überprüfen. Diese Art der politischen Auseinandersetzung führt nur dazu, dass am Ende die Bürgerinnen und Bürger der Politik insgesamt gar nichts mehr glauben.“

Das vordere Gebäude nach der Sanierung

Das hintere Gebäude nach der Sanierung