Für uns ist eine kostenlose Kinderbetreuung ein wichtiges Anliegen: Gute Kinderbetreuung darf nicht vom Geldbeutel der Eltern abhängen. Eltern, die ihre Kinder in Gladbeck zur Kita bringen möchten, müssen dafür momentan jedoch zum Teil hohe monatliche Gebühren zahlen. Für Eltern mit geringem und mittleren Einkommen werden die Gebühren schnell zu einer hohen Belastung.

Ab dem kommenden Jahr sollen nun in NRW die ersten zwei Kita-Jahre beitragsfrei werden. Die dafür entstehenden Kosten übernimmt das Land. Das ist unter anderem deshalb möglich, weil die Bundesregierung mit dem Gute-Kita-Gesetz den Ländern Geld für eine bessere Qualität der Kita-Betreuung und für die Beitragsfreiheit zur Verfügung stellt. Damit ist es möglich, dass die Betreuung der Kinder in Gladbecker Kitas in Zukunft besser wird und gleichzeitig die Gladbecker Eltern entlastet werden.

Wir verfolgen aber weiterhin das Ziel, dass Kitas in Gladbeck komplett beitragsfrei werden. Ob Eltern für die Betreuung ihrer Kinder Geld zahlen müssen, hängt in NRW bisher nämlich vor allem vom Wohnort ab. Gerade reiche Städte können häufig auf die Kita-Gebühren verzichten, während ärmere Städte wie Gladbeck Eltern zur Kasse bitten müssen. Welche Chancen ein Kind auf Bildung hat, darf aber nicht vom Wohnort oder vom Geldbeutel abhängen. Deshalb fordern wird, dass das Land NRW die Mittel aus dem Gute-Kita-Gesetz und seine Steuereinnahmen dafür nutzt, dass in keiner Stadt in NRW mehr Kita-Beiträge erhoben werden müssen.